Datenschutz

Datenschutzerklärung

In dieser Datenschutzerklärung finden Sie umfangreiche Informationen darüber, wie und zu
welchem Zweck personenbezogene Daten durch uns verarbeitet werden, welche Rechte
Ihnen zustehen und welche Möglichkeiten Sie haben, Ihre Privatsphäre zu schützen. Wir
haben uns bemüht, sämtliche Sachverhalte klar und verständlich zu beschreiben. Sollten Sie
etwas nicht verstehen oder Fragen haben, können Sie sich jederzeit an unseren
Datenschutzbeauftragten wenden.

1. Name und Anschrift des für die Verarbeitung Verantwortlichen

Verantwortlicher im Sinne der Datenschutz-Grundverordnung, sonstiger in den
Mitgliedstaaten der Europäischen Union geltenden Datenschutzgesetze und anderer
Bestimmungen mit datenschutzrechtlichem Charakter ist die:

Pinguin Druck GmbH
Marienburger Straße 16
10405 Berlin
Telefon: +49 (0)30 44324050
E-Mail: info@gruendrucken.de

Website: www.gruendrucken.de

2. Name und Anschrift des Datenschutzbeauftragten

Für Fragen, Anregungen oder Kommentare zum Thema Datenschutz und zur Durchsetzung
Ihrer Rechte wenden Sie sich bitte an den Datenschutzbeauftragten der Pinguin Druck
GmbH

Datenschutzbeauftragter der Pinguin Druck GmbH
Marienburger Straße 16
10405 Berlin

E-Mail: datenschutz@pinguindruck.de

3. Begriffsbestimmungen

In unserer Datenschutzerklärung verwenden wir Begriffe, die in der neuen Datenschutz-
Grundverordnung (DS-GVO) verwendet werden und dort definiert sind. Damit Sie wissen,
was darunter zu verstehen ist, möchten wir die wichtigsten Begriffe kurz und verständlich
erläutern.

3.1. Personenbezogene Daten

Personenbezogene Daten sind alle Informationen, die sich auf eine identifizierte oder
identifizierbare natürliche Person beziehen (das Gesetz spricht dann von der „betroffenen
Person“). So sind Name, Anschrift oder Geburtsdatum ebenso personenbezogene Daten wie
auch Kfz-Kennzeichen, E-Mail-Adressen oder Standortdaten.

3.2. Verarbeitung

Verarbeitung ist jeder Vorgang des „Umgangs“ mit personenbezogenen Daten. Beispielhaft
nennt das Gesetz etwa das Erheben, die Speicherung, die Veränderung, die Verwendung, die
Offenlegung, die Übermittlung oder das Löschen.

3.3. Verantwortlicher

Als Verantwortlicher ist derjenige anzusehen, der tatsächlich über die Art und Weise der
Verarbeitung entscheidet. Er hat dafür Sorge zu tragen, dass die gesetzlichen Vorschriften
zum Datenschutz eingehalten und die Rechte der betroffenen Personen (etwa auf Auskunft
oder Berichtigung) gewahrt werden.

3.4. Auftragsverarbeiter
Ein Auftragsverarbeiter ist eine natürliche oder juristische Person, Behörde, Einrichtung oder
andere Stelle, die personenbezogene Daten im Auftrag und nach Weisung des
Verantwortlichen verarbeitet. Dieser hat durch sorgfältige Auswahl und Kontrolle zu
gewährleisten, dass der Auftragsverarbeiter sämtliche Vorgaben zum Datenschutz einhält.

3.5. Einwilligung
Die Einwilligung der betroffenen Person ist Ausdruck der datenschutzrechtlichen
Selbstbestimmung. Sie ist die freiwillige, für den bestimmten Fall, in informierter Weise und
unmissverständlich abgegebene Willensbekundung in Form einer Erklärung oder einer
sonstigen eindeutigen bestätigenden Handlung, mit der die betroffene Person zu verstehen
gibt, dass sie mit der Verarbeitung der sie betreffenden personenbezogenen Daten
einverstanden ist. Eine erteilte Einwilligung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft
widerrufen werden.

4. Ihre Rechte als von der Datenverarbeitung betroffener Person

Werden personenbezogene Daten von Ihnen verarbeitet, stehen Ihnen folgende Rechte
gegenüber uns als Verantwortlichem zu:

4.1. Recht auf Widerruf einer datenschutzrechtlichen Einwilligungserklärung

Sofern die Verarbeitung der personenbezogenen Daten auf einer erteilten Einwilligung
beruht, haben Sie jederzeit das Recht, diese Einwilligung zu widerrufen (Art. 7 Abs. 3 DS-
GVO). Durch den Widerruf wird die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum
Widerruf erfolgten Verarbeitung nicht berührt.

4.2. Recht auf Bestätigung und Auskunft (Art. 15 DS-GVO)

Sie haben das Recht, eine Bestätigung darüber zu verlangen, ob wir Sie betreffende
personenbezogene Daten verarbeiten und auf Auskunft über diese Daten. Diese Auskunft
enthält neben einer Kopie der personenbezogenen Daten, die Gegenstand der Verarbeitung
sind, umfangreiche Angaben, wie etwa zum Verarbeitungszweck, zur Speicherdauer oder
einer etwaigen Übermittlung in ein Drittland und wird Ihnen kostenlos erteilt.

4.3. Recht auf Berichtigung (Art. 16 DS-GVO)

Sie haben das Recht, von uns unverzüglich die Berichtigung Ihrer personenbezogenen Daten
zu verlangen, wenn diese unrichtig sind. Unter Berücksichtigung der Zwecke der
Verarbeitung haben Sie das Recht, die Vervollständigung unvollständiger
personenbezogener Daten – auch mittels einer ergänzenden Erklärung – zu verlangen.

4.4. Recht auf Löschung (Art. 17 DS-GVO)

Personenbezogene Daten dürfen nur rechtmäßig erhoben und solange gespeichert werden,
wie dafür eine rechtliche Grundlage besteht. Wurden Daten unrechtmäßig erhoben oder
sind diese für den Zweck, zu dem sie erhoben wurden, nicht mehr notwendig, haben Sie das
Recht, unverzüglich deren Löschung zu verlangen.

4.5. Recht auf Einschränkung der Verarbeitung (Art. 18 DS-GVO)

Unter bestimmten Voraussetzungen haben Sie das Recht, die Einschränkung der
Verarbeitung zu verlangen. Folge ist, dass diese Daten zwar gespeichert bleiben, aber nur
noch mit Ihrer Einwilligung verarbeitet werden dürfen.
Relevant wird diese Bestimmung vor allem dann, wenn Sie und der Verantwortliche uneins
darüber sind, ob die personenbezogenen Daten richtig sind. Bis zur Klärung dieser Frage
liegen die Daten sozusagen „auf Eis“.

4.6. Recht auf Datenübertragbarkeit (Art. 20 DS-GVO)

Sie haben das Recht, die Sie betreffenden personenbezogenen Daten, die Sie uns
bereitgestellt haben, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu
erhalten, und Sie haben das Recht, diese Daten einem anderen Verantwortlichen ohne
Behinderung durch uns zu übermitteln, sofern die Verarbeitung auf einer Einwilligung oder
auf einem Vertrag beruht und mithilfe automatisierter Verfahren erfolgt.
Sofern es technisch machbar ist, haben Sie Anspruch darauf, dass wir die Daten direkt an
den neuen Verantwortlichen übermitteln.

4.7. Widerspruchsrecht in besonderen Fällen (Art. 21 DS-GVO)

4.7.1. Berechtigtes Interesse des Verantwortlichen, öffentliches Interesse

Erfolgt die Verarbeitung aufgrund einer Interessenabwägung oder in Wahrnehmung einer
Aufgabe, die im öffentlichen Interesse liegt bzw. dem Verantwortlichen in Ausübung
öffentlicher Gewalt übertragen wurde, kann der Betroffene gegen diese Verarbeitung
Widerspruch einlegen. In diesem Fall muss geklärt werden, welche Interessen überwiegen.

4.7.2. Direktwerbung, Profiling

Werden personenbezogene Daten verarbeitet, um Direktwerbung zu betreiben, so haben Sie
das Recht, jederzeit Widerspruch gegen die Verarbeitung Sie betreffender
personenbezogener Daten zum Zwecke derartiger Werbung einzulegen. Dies gilt auch für
das Profiling, soweit es mit solcher Direktwerbung in Verbindung steht. Widersprechen Sie
der Verarbeitung für Zwecke der Direktwerbung, so werden die personenbezogenen Daten
nicht mehr für diese Zwecke verarbeitet.

Ein Profiling unserer Kunden oder sonstige Formen automatisierter Entscheidungsfindung
gibt es bei uns nicht.

4.8. Beschwerderecht bei der Aufsichtsbehörde

Sie haben gemäß Art. 77 DS-GVO das Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde,
wenn Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten gegen
datenschutzrechtliche Bestimmungen verstößt.

Die zuständige Aufsichtsbehörde der Beauftragte für Datenschutz und
Informationssicherheit befindet sich in der Friedrichstraße 219, 10969 Berlin.

5. Nutzung unserer Website

5.1. Nutzungsdaten

Wenn Sie unsere Website besuchen, werden auf unserem Webserver temporär sogenannte
Nutzungsdaten zu statistischen Zwecken als Protokoll gespeichert (sog. Server-Logfiles). Im
Einzelnen handelt es sich um folgende Daten:

  • Browsertyp/Browserversion,
  • Verwendetes Betriebssystem,
  • Seite, von der aus die URL/Datei angefordert wurde,
  • Datum und Uhrzeit der Anfrage,
  • übertragene Datenmenge,
  • Name der aufgerufenen URL/Datei,
  • Zugriffsstatus (http-Status),
  • IP-Adresse des anfragenden Rechners
  • Zeitzonendifferenz zu GMT

Wir verwenden diese Daten insbesondere, um Fehlfunktionen unserer Website festzustellen
und zu beseitigen, um die Auslastung zu messen und um Anpassungen und Verbesserungen
vorzunehmen.

Die Daten der Server-Logfiles werden getrennt von allen durch eine betroffene Person
angegebenen personenbezogenen Daten gespeichert.

Sämtliche Daten werden für 7 Tage gespeichert, um mögliche Angriffe auf unsere Website
erkennen und abwehren zu können. Rechtsgrundlage für unser berechtigtes Interesse an
einer sicheren Onlinepräsenz ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DS-GVO.

5.2. Druckanfrage

Auf unserer Website haben Sie die Möglichkeit, uns über ein Kontaktformular eine konkrete
Druckanfrage zu senden. Hierfür erforderliche personenbezogene Angaben sind Ihr Vor- und
Nachname, Ihre Adresse, Ihre Telefonnummer und Ihre E-Mail-Adresse. Wir verwenden Ihre
Angaben, um Ihnen ein konkretes Angebot zu kalkulieren und zuzuschicken, Art. 6 Abs. 1 lit.
b DS-GVO.

Sollte es im Anschluss zu keinem Vertragsschluss kommen, werden Ihre Kontaktdaten nach
90 Tagen gelöscht.

5.3. Verwendung von Cookies
Als Cookies werden kleine Textdateien bezeichnet, die von einer Website an den Browser
des besuchenden Rechners geschickt werden können und dort gespeichert werden.

Man unterscheidet zwischen Session-Cookies, die wieder gelöscht werden, sobald Sie Ihren
Browser schließen und permanenten Cookies, die über die einzelne Sitzung hinaus
gespeichert bleiben. Werden die Cookies vom Verantwortlichen gesetzt, spricht man von
First-Party Cookies, bei Cookies von Dritten von Third Party Cookies.

Cookies können Informationen zu bestimmten Einstellungen speichern, die nicht
personenbeziehbar sind, etwa zum Login-Status oder der Spracheinstellung. Andererseits
können in Cookies ebenso Interessen der Nutzer gespeichert werden, die für
Reichweitenmessung oder Marketingzwecke verwendet werden.

Über die Systemeinstellungen Ihres Browsers haben Sie die Möglichkeit, das Speichern von
Cookies insgesamt oder für einzelne Cookies, etwa nur für Drittanbieter, zu deaktivieren.
Bereits gespeicherte Cookies können dort ebenfalls gelöscht werden.
Jeder Browser unterscheidet sich in der Art, wie er die Cookie-Einstellungen verwaltet. Diese
ist im Hilfemenü jedes Browsers beschrieben, welches Ihnen erläutert, wie Sie Ihre Cookie-
Einstellungen ändern können. Diese finden Sie für die jeweiligen Browser unter den
folgenden Links:

Ein genereller Widerspruch gegen den Einsatz von Cookies kann für eine Vielzahl von
Diensten über die EU-Website http://www.youronlinechoices.com oder die US-Website
http://www.aboutads.info/choices erklärt werden.

5.4. Cookiebot Consent Management Plattform

Wir nutzen die Cookiebot Consent Management Plattform der Usercentrics GmbH,
Sendlinger Str. 7, 80331 München. Cookiebot sammelt Logfile- und Einwilligungsdaten und
ermöglicht es uns, die Nutzer über ihre Einwilligung zu bestimmten Cookies und anderen
Technologien auf unserer Website zu informieren und diese einzuholen, zu verwalten und zu
dokumentieren.

Empfänger Ihrer Daten die Usercentrics GmbH. Im Rahmen der Auftragsverarbeitung
übermitteln wir personenbezogene Daten (Einwilligungsdaten) an die Usercentrics GmbH als
Auftragsverarbeiter. Unter Einwilligungsdaten sind folgende Daten zu verstehen: Datum und
Uhrzeit des Besuchs bzw. Einwilligung/Ablehnung, Informationen über den Typ und die
Version Ihres Internet-Browsers, Informationen über das Betriebssystem Ihres Computers
oder Smartphones, Ihren Internet-Service-Provider, Ihre IP-Adresse (anonymisiert),
Internetseiten, von denen aus Sie zu uns gelangt sind.

Die Verarbeitung der Daten erfolgt zum Zweck der Einhaltung gesetzlicher Verpflichtungen
(Nachweispflicht gem. Art. 7 Abs. 1 DSGVO) und der damit verbundenen Dokumentation von
Einwilligungen und damit auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. c DSGVO.

Die Daten werden gelöscht, sobald sie nicht mehr für unsere Protokollierung benötigt
werden. Die Einwilligungsdaten (erteilte Einwilligung) werden drei Jahre lang gespeichert,
sofern nicht eine längere Speicherung ausdrücklich vereinbart wurde. Der Widerruf einer
zuvor erteilten Einwilligung wird ebenfalls drei Jahre lang aufbewahrt. Die Aufbewahrung
basiert unter anderem auf unserer Rechenschaftspflicht nach Art. 5 Abs. 2 DSGVO.

Weitere Informationen über die Datenschutzpraktiken von Usercentrics finden Sie unter:
https://usercentrics.com/de/datenschutzerklarung/.

5.5. Google Analytics

Wir setzen auf Grundlage Ihrer Einwilligung gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. a DS-GVO das
Analysetool Analytics der Firma Google Inc. (Google Ireland Ltd., Gordon House, Barrow
Street, Dublin 4) ein.

Google Analytics verwendet dabei Cookies, die eine Analyse der Nutzung unseres Online-
Angebotes mit Hilfe pseudonymisierter Nutzungsprofile ermöglichen. Dadurch können wir
beispielsweise in Erfahrung bringen, für welche Produkte sich die Websitebesucher
besonders interessieren oder welche Betriebssysteme oder Browsertypen verwendet
wurden.

Die durch die Cookies erzeugten Informationen werden in der Regel an einen Server in den
USA übertragen und dort gespeichert. Aufgrund der Aktivierung der IP-Anonymisierung auf
unserer Website (sog. anonymizeIp) wird Ihre IP-Adresse jedoch zuvor innerhalb der
Mitgliedstaaten der Europäischen Union gekürzt. Nur in Ausnahmefällen, etwa bei
technischen Ausfällen in Europa, wird die volle IP-Adresse an einen Server von Google in den
USA übertragen und dort gekürzt. Sämtliche Nutzerdaten werden nach 14 Monaten
gelöscht.

Bitte beachten Sie, dass die USA vom Europäischen Gerichtshof als ein Land mit einem nach
EU-Standards unzureichendem Datenschutzniveau eingeschätzt werden. Es besteht
insbesondere das Risiko, dass Ihre Daten durch US-Behörden, zu Kontroll- und zu
Überwachungszwecken, möglicherweise auch ohne Rechtsbehelfsmöglichkeiten, verarbeitet

werden können. Wenn Sie auf „Ablehnen“ klicken, findet die vorgehend beschriebene
Übermittlung nicht statt.
Weitere Informationen zum Datenschutz im Zusammenhang mit Universal Analytics finden
Sie in der Google Analytics-Hilfe oder in der Datenschutzerklärung von Google:
https://support.google.com/analytics/answer/6004245?hl=de und
https://policies.google.com/privacy/partners?hl=de.

Über den folgenden Link können Sie jederzeit Ihre Cookie-Einstellungen überprüfen und
ändern, etwa erteilte Einwilligungen widerrufen.

5.6. Google Ads

Wir nutzen das Onlinemarketingverfahren Google Ads, um die Schaltung von Anzeigen im
Google-Werbe-Netzwerk zu optimieren. Wenn Sie über eine von Google geschaltete Anzeige
auf unsere Website gelangen, wird von Google Ads ein Cookie für die Konversionsmessung
gesetzt. Hierfür ist Ihre Einwilligung gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. a DS-GVO erforderlich.

Als Konversionsmessung bezeichnet man die Erfolgsmessung für Anzeigenkampagnen. Auf
diese Weise kann etwa gemessen werden, wie viele Besucher einer Anzeige auch tatsächlich
zu Interessenten oder Käufern für das beworbene Produkt wurden (=Konversion). Wir
erhalten jedoch keine Informationen, mit denen sich Nutzer persönlich identifizieren lassen.

Das Konversions-Cookie enthält keine personenbezogenen Daten und verliert spätestens
nach 90 Tagen automatisch seine Gültigkeit, für die meisten Konversionen beträgt der
Erfassungszeitraum jedoch maximal 30 Tage.

Weitere Informationen zur Datennutzung sowie Einstellungs- und
Widerspruchsmöglichkeiten erhalten Sie in der Datenschutzerklärung von Google
(https://policies.google.com/technologies/ads) sowie in den Einstellungen für die
Darstellung von Werbeeinblendungen durch Google
(https://adssettings.google.com/authenticated).